Kredite, Datenschutz und Armut: Wenn mit Privatsphäre bezahlt wird | manager magazin premium

Das Smartphone war ein regelrechtes Wundermittel für die finanzielle Inklusion von zig Millionen Menschen ohne Bankkonto. Es gab den Ärmsten der Welt Zugang zu digitalen Finanzdienstleistungen und Krediten. Aber was scheinbar kostenlos ist, wird mit privaten Daten und einem hohen Risiko für Betrug bezahlt.
— Weiterlesen www.manager-magazin.de/premium/kredite-datenschutz-und-armut-wenn-mit-privatsphaere-bezahlt-wird-a-8c274212-a08f-476a-88e1-bc8a25d307c1

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.