Hacker verstecken dateilose Malware mithilfe der Windows-Fehlerberichterstattung | ZDNet.de

Der Schadcode gelangt zuerst über einen schädlichen E-Mail-Dateianhang auf ein System. Ausgeführt hinterlässt er keine Spuren auf einem Massenspeicher. Die Tarnung über die Fehlerberichterstattung erlaubt es, Sicherheitsanwendungen auszutricksen.
— Weiterlesen www.zdnet.de/88383214/hacker-verstecken-dateilose-malware-mithilfe-der-windows-fehlerberichterstattung/

0

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.